Changemanagement

Change it Easy:
Veränderungen EINFACH machen

Change it now Kontakt

Change Berater | Moderator | Trainer – Veränderungen EINFACH machen

Gabal>
Forum Werteorientierung in der Weiterbildung>
Weiterbildungsexperte>

Change it Easy

Pragmatisch, Professionell, Praxisorientiert

Wenn es um Ihr Geschäft geht, macht Ihnen so schnell keiner etwas vor!
Aber ein risikoreiches und anspruchsvolles Veränderungs-Projekt. Womöglich in einer Krisensituation – das ist neu, wenn nicht sogar außergewöhnlich für Ihr Unternehmen!

Meist fehlt das Wissen. Die Ressourcen. Das Werkzeug. Die Kommunikation. Die Übung. Der richtige Einstieg. Aus meiner Erfahrung ist es meist von allem ein bisschen.

Ich begleite Sie bei komplexen Veränderungsprozessen. Und das professionell, pragmatisch und orientiert an Ihren konkreten Praxisthemen.

Kunden arbeiten mit mir zusammen, ...

  • weil es an Wissen fehlt, wie Veränderung gelingen kann,
  • weil sie ihr Projekt von Anfang an gut aufgestellt sehen wollen,
  • weil sie sich in einer Krisensituation befinden,
  • weil sie sich fit machen wollen für die Zukunft,
  • weil sie ihre Führungskräfte und Mitarbeiter mitnehmen wollen,
  • weil sie spüren, dass sowohl betriebswirtschaftlicher Sachverstand als auch psychologisches Wissen benötigt wird,
  • weil sie echte Veränderung wünschen und kein "Change-Theater"...

und weil Sie sich einen Profi an Ihrer Seite wünschen!

Change it Easy

Leistungen

Change it Easy – Beratung

Change it Easy – Beratung

Es gibt viele gute Change-Berater. Manche davon halten sich für den „Besten“ oder die „Beste“. Aber kommt es darauf wirklich an? Ist der oder die Beste mit seiner oder ihrer Kompetenz und Erfahrung passend für Ihr Unternehmen? Spricht er oder sie Ihre Sprache? Bringt er oder sie Ihnen nicht nur einen kurzfristigen, sondern auch einen nachhaltigen Nutzen? Ist er oder sie anschlussfähig an Ihre Unternehmenskultur?

Mehr erfahren

Change it Easy – Moderation

Change it Easy – Moderation

Führungskräfte und Mitarbeiter kennen ihr Unternehmen in- und auswendig. Sie wissen, wo „es“ hängt. Meist reden sie nicht darüber und zwar deshalb, weil sie keiner fragt oder es unangenehm ist. Wenn ich meine Kunden frage: „Was sind die drei größten Baustellen im Unternehmen?“, dann antworten sie oft: „Unsere Kommunikation könnte mal verbessert werden!“.

Mehr erfahren

Change it Easy – Training

Change it Easy – Training

Veränderung in Unternehmen ohne eine systematische Entwicklung von Kompetenzen ist wie Fußballspielen ohne Ball. Es funktioniert einfach nicht. Moderne Lernkonzepte sind deshalb Bestandteil jedes Change Projektes und einer nachhaltigen Organisationsentwicklung. Sie wirken nur, wenn drei Voraussetzungen erfüllt sind: 1) Unmittelbarer Praxistransfer, 2) Ausreichend Ressourcen und 3) Integration in die Organisationsentwicklung.

Mehr erfahren

"Für dieses Seminar gebe ich Christof Hahn sechs von fünf möglichen Sternen."
Lars Breimhorst, International Key Account Manager, Wichmann GmbH, Osnabrück

"Das Seminar war wirklich super. Eines der besten Seminare der letzten Jahre."
Peter Kawohl, Projektmanager Business Development, Von Essen GmbH & Co. KG Bankgesellschaft

"Mit seinen profunden Kenntnissen ist er für unser Unternehmen ein sehr wertvoller und geschätzter Partner bei schwierigen Veränderungsthemen."
Martin Quarder, Geschäftsführender Gesellschafter der Erwin Quarder Systemtechnik GmbH

"Christof Hahn versteht es, Theorie und Praxis perfekt miteinander zu verbinden. Er hat so manche Aha-Erlebnisse bei mir ausgelöst."
Robert Foit, Leiter Vertrieb, Donaldson Filtration Deutschland GmbH

"Erwartungen erfüllt und übertroffen. Tolle Veranstaltung. Sehr praxisorientiert."
Florian Fladischer, Strategisches Projektmanagement, ACP IT Holding AG, Wien

Change it now – Veränderung einfach machen

In fünf Schritten zur Veränderung

Der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu erschaffen!
(Peter F. Drucker)

Change-Projekte sind komplex. Das bedeutet: Einmalig, immer anders, mit unklaren Ursache-Wirkung-Zusammenhängen, Spannungsfeldern und Widersprüchlichem. Die Losgröße ist Eins. Denn Change ist kein Seriengeschäft. Das macht es einerseits spannend und erkenntnisreich, andererseits schwierig.

Aber: Veränderungsprozesse folgen Prinzipien und Mustern. Wer diese kennt und systematisch zu nutzen weiß, für den steigt die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Umsetzung.

Ich begleite Ihr Veränderungsvorhaben in fünf Schritten.

Die Schritte überschneiden sich und sie beeinflussen sich gegenseitig. Sie können mal kürzer, mal länger dauern. Nicht immer müssen alle Schritte gegangen werden. Die Reihenfolge ist meistens nicht linear.

Und dennoch hilft uns eine Struktur. Nehmen Sie diese Vorgehensweise als ersten Anhaltspunkt. Denn wie gesagt: Bei jedem Kunden sieht es etwas anders aus. Und außerdem gilt: Komplexität lässt sich nur durch konkretes Tun bewältigen, nie durch standardisierte Leitfäden.

Abstand

Phase 1: Auf die Passung kommt es an!

  • Den Auftrag klären: Um was geht es eigentlich? Was ist das Problem, was ist das gemeinsame Ziel?
  • Den Kontext klären: Was geht und was nicht? Was sind spezifische Rahmenbedingungen?
  • Die Rollen klären: Wie sieht die Zusammenarbeit konkret aus? Wer ist dabei?
Springer

Phase 2: Der Erfolg entscheidet sich am Start!

  • Planen: darunter die Einflüsse von innen und außen; Interessenslagen und Netzwerke; Gewinner und Verlierer; Unterstützer und Widerständler.
  • Transparenz über den Veränderungsbedarf und den Willen zur Veränderung herstellen.
  • Die Kultur des Unternehmens beachten und in den Blick nehmen.
  • Die fachlichen und personellen Ressourcen abschätzen – und den richtigen Startzeitpunkt.
  • Die Projektorganisation auf fachlicher, sozialer und emotionaler Ebene festlegen; die Rollen und Aufgaben verteilen und kommunizieren.
  • Ein gemeinsames Verständnis entwickeln: Trainieren und vorbereiten der Führungskräfte.
  • Das Kommunikationskonzept erarbeiten: Ziele, Inhalte, Ansprache, Tonlage, Auswahl und Taktung der Instrumente. 
Sprecher

Phase 3: Wirksam kommunizieren, kommunizieren, kommunizieren!

  • Spezifische Change-Methoden einsetzen.
  • Führungskräfte und Mitarbeiter für die Ziele begeistern.
  • Widerstände in konstruktive Energie umwandeln.
  • Eine transparente Feedbackkultur aufbauen und entwickeln, die Vertrauen schafft.  
Sprint

Phase 4: Auf zu neuen Ufern!

  • Den Prozess beobachten, monitoren und Feedback geben.
  • Erfolge wahrnehmen, sicherstellen und regelmäßig transparent machen.
  • Neue Verhaltensweisen entwickeln. Das heißt: trainieren, trainieren, trainieren.
  • Mit Verlierern im Prozess wertschätzend gemeinsam neue Lösungen suchen.
  • Eine Kultur des kontinuierlichen Lernens in der Organisation aufbauen. 
Waage

Phase 5: Nach dem Change ist vor dem Change: Ein Blick zurück!

  • Das Erreichte würdigen und gemeinsam reflektieren.
  • Selbstbewusstsein schaffen durch Sichtbarmachen des zurückgelegten Weges.
  • Einen offenen Umgang mit Fehlern erlernen und praktizieren.
  • Den Abschluss gebührend feiern und: Einmal kräftig Durchatmen! 

Hier finden Sie diesen Ablauf auch als PDF-Dokument.

Download